Um Dein eigenes Business zu starten brauchst Du am Anfang ein paar Tools und Hilfen.

Ressources Photo from Shutterstock.

Wir haben Dir unsere besten Tools und Ressourcen zusammengestellt, damit Du Dich auf´s Wesentliche konzentrieren kannst.

Photo from Shutterstock.

1) Hosting

Für dein Business brauchst du in der Regel eine professionelle Website. Es gibt viele verschiedene Anbieter, welche sich in der Regel nicht viel nehmen.Wir benutzen Mittwald – ein Deutscher Hoster mit sehr guter Performance und keinerlei Ausfälle auch zur Prime-Time – und sind sehr zufrieden.

2) Website-Baukästen

Um möglichst schnell eine Idee zu testen kannst du auch erst mal eine Test-Website bauen. Mit diesen Tools ist das günstig (oder gar kostenlos) und geht fix. Wir nutzen WordPress und sind begeistert. Durch die vielen verschiedenen Themes kannst du einen individuellen Look deiner Website ohne Programmierkenntnisse erreichen. Viel Spaß beim Testing!

Photo from Shutterstock.

Photo from Shutterstock.

3) Grafik / Bilder / Design / Outsourcing

Hier findest du günstige Grafiken, Logos und alles was du sonst nicht selbst machen willst.

  • fiverr.com – Bei fiverr bekommst du Logos, Designs und kleinere Dienstleistungen ab 5 $.
  • 99 designs – Bei 99 designs bekommst du dein Wunsch-Design aus der Crowd. Etwas teuer als fiverr, die Qualität ist aber auch meist um einiges besser.
  • elance und odesk – Hier findest du Freelancer aus der ganzen Welt, um Programmierarbeiten lassen zu machen oder gleich ganze Projekte umzusetzen.
  • themeforest – Hier bekommst du Themes und Designvorlagen für deine WordPress-Seite
  • shutterstock – Zu guten Konditionen erhälst du Zugriff auf eine riesige Datenbank an professionellen Fotos

4) E-Mail-Marketing Anbieter

E-Mail is king. Wenn du ein Online-Business startest…Nein, egal was für ein Business du startest: Fang von der ersten Minute an E-Mail-Adressen zu sammeln. Egal ob von Interessenten oder von Kunden. Hier sind die Top-Anbieter. Wir nutzen Mailchimp.

  • Mailchimp – bis 2.000 Abbonennten kostenlos. Bietet alles, was du für den Start brauchst.
  • aweber – eines der professionellsten Tools auf dem Markt. Wird von vielen Top-Marketern und Unternehmen genutzt.
  • Klick-tipp – High-End Anbieter aus Deutschland.

Fazit: Für den Einstieg bietet sich Mailchimp an. Darüber hinaus ist es wohl vor allem eine Sache des Geschmacks und der persönlichen Vorliebe.

Photo from Shutterstock.

Photo from Shutterstock.

5) Produktivität & Tools

Wer als Entrepreneur erfolgreich werden will, muss sich selbst organisieren können. Diese Tools helfen dir dabei.

6) Online-Kurse

Diese Kurse haben wir selbst getestet und feiern sie ab. Einfach weil sie richtig gut sind. Conni, die Gründerin des BlogCamps war übrigens auch mal Teilnehmerin bei einem IdeaCamp Workshop.

  • BlogCamp-Kurs – der BlogCamp-Kurs hilft dir einen erfolgreichen Blog zu starten. Mit dabei sind schon 300 aufstrebende Blogger, die die Blogger-Welt rocken.
  • Blogging-University – Hilft dir einen Blog aufzubauen, der die Welt verändert.
  • Business 1×1 – Robert’s Onlinekurs unterstützt dich beim Aufbau Deines erfolgreichen Youtube-Kanals.
  • CrowdCamp – Ernst hat mit Crowdcamp einen Onlinekurs ins Leben gerufen, der Dir dabei helfen soll eine erfolgreiche Crowdfunding Kampagne zu starten.

Photo from Shutterstock.

Photo from Shutterstock.

7) Virtuelle persönliche Assitenten

Nehmen dir Arbeit ab. Schau´s dir an.

Von Basti und Thomas gegründet.

8) Online Produkte verkaufen

Erklärt sich von selbst, oder? Hiermit kannst du deine Produkte erfolgreich online vertreiben.

Photo from Shutterstock.

Photo from Shutterstock.

9) Rechnungen stellen

Damit Kohle reinkommt – und auch alles fein und sauber läuft.